Tanz mit deinen Grenzen



Kurs mit 3 Terminen

Sich wieder sicher fühlen nach Trauma
Sicher und frei im persönlichen Raum sein

 

Eine gesunde Grenze ermöglicht es dir, dich sicher in dir selbst zu fühlen und dich besser entspannen zu können. Deshalb ist es wichtig, deine Grenzen zu kennen, zu achten und eventuell verteidigen zu können.

 

Wir entwickeln unterschiedliche Strategien, um mit Grenzverletzungen umgehen zu können.

 

Manche Menschen machen "total dicht" und verschanzen sich, aus Angst erneut verletzt zu werden, hinter dicken Mauern. Und sind dort einsam. Ein sicheres Gefühl für die eigenen Grenzen ist eine Vorraussetzung, um die Schutzbarriere abbauen zu können.  

 

Andere Menschen leiden unter Reizüberflutung. Sie fühlen sich so durchlässig und verletzlich, dass sie die Welt um sich herum kaum ertragen können, weil ihnen alles zu viel ist. Zu laut. Zu dicht. Zu nah. Die Grenze fehlt. Wo höre ich auf und wo fangen die Anderen, die Welt an?

 

Ziel ist es, dass du ein Gespür für deine persönliche Grenze bekommst und wie es gehen kann, dass du dich sicherer und entspannter in dir selbst und im Kontakt mit Anderen fühlst.

 

Die Abstände zwischen den Kurseinheiten sind bewusst so gewählt, dass du Zeit hast, deine neuen Erfahrungen und Erkenntnisse im Alltag zu erproben.

 

Dein persönlicher Raum am 9. Februar 2019

Um Grenzen setzen zu können, muss ich zuerst meine eigenen Grenzen spüren. Deshalb beginnen wir damit,

den persönlichen Raum, den wirklich Jede/r hat, kennen zu lernen und uns damit zu bewegen.

Die Woche bis zum nächsten Kursabend wird spannend, denn dann kannst du ausprobieren, wie du deinen Raum im Alltag wahrnimmst und achtest. 

 

Dein Nein ist ein Ja zu dir selbst am 2. März 2019

Nein, ich kann nicht, weil... Ich würde ja, aber... Das sind typische Versuche nein zu sagen.

Meist steckt im Nein ein Ja zu dir Selbst! Und deshalb ist ein beherztes Nein genauso wichtig wie ein deutliches Ja! 

Wir suchen die Magie des schlichten "Nein". Wie sie wirkt. In deinem Körper und nach Aussen. Und wie du dich mit diesem Zauberwort anfreunden kannst. Ganz ohne Ausreden und Schuldgefühle.

 

Gesunde Aggression am 30. März 2019

Es gibt eine gesunde Aggression. Tatsächlich! Sie hat viel weniger mit Gewalt und viel mehr mit Schutz zu tun.

Es ist hilfreich mit dieser Überlebenskraft in uns in Kontakt zu sein, sie zu spüren und nutzen zu können, wenn sie gebraucht wird. Gesunde Aggression stärkt unser Selbstbewusstsein und das Vertrauen in unsere Fähigkeit für uns zu sorgen und für unsere Bedürfnisse einzustehen.

 

 

15 - 18 h, 3 Termine, nur komplett zu buchen

145,- bitte anmelden.* Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

Für April plane ich einen "Dranbleiber - Samstag". Das wird ein Workshop für Alle, die den Grenzen - Kurs gemacht haben und das Bedürfnis haben, sich an ihre Grenzen zu erinnern. Dabei kannst du überprüfen, was sich bereits verändert hat in der Wahrnehmung und Wahrung deiner Grenzen und was noch besondere Aufmerksamkeit braucht.

 

 

 


* Zahlung der Kursgebühren: Du kannst bar oder per Überweisung zahlen. Wenn du dich per email anmeldest, teile ich dir die Bankverbindung mit.

 

 


TANZ oder gar nicht